Sternstunden der Menschheit | Stefan Zweig | 1927

Samstag 09.11. 2019 | 19:30 Uhr | Schlosstonne Steyr

Hyazintha Andrej  / Photo: Kurt Remling


Die Marienbader Elegie | J. W. Goethe
(1823) | S. Zweig (1927)
aus der Novellensammlung Sternstunden der Menschheit von Stefan Zweig

BESETZUNG:

Hyazintha Andrej
| Cello
Hapé Schreiberhuber | Sprecher

INHALT:

Unter dem Titel Trilogie der Leidenschaft fasste Johann Wolfgang von Goethe 1827 erstmals drei Gedichte zusammen, die zu unterschiedlichen Zeitpunkten und aus verschiedenen Anlässen in den Jahren 1823 und 1824 entstanden. An Werther ist das erste Gedicht, das dritte Gedicht heißt Aussöhnung. Das mittlere Gedicht, das auch Inhalt dieser Lesung mit Musik darstellt, bildet die Marienbader Elegie, ein Liebesgedicht, dessen Anlass die endgültige Trennung Goethes von Ulrike von Levetzow war.

Stefan Zweig beschreibt das lyrische Dokument als das „bedeutendste, persönlich intimste Gedicht seines Alters” und widmet der Entstehung und Geschichte eine Novelle in seiner berühmten Sammlung historischer Miniaturen Sternstunden der Menschheit. Für Zweig enthalten die Verse „eine der reinsten Strophen über das Gefühl der Hingabe und Liebe, die jemals die deutsche und irgendeine Sprache geschaffen.”

___________________________________________________________________

Samstag 09.11. 2019 | 19:30 Uhr | Schlosstonne Steyr
€ 20.- / € 25.- Abendkasse
€ 10.- / Schüler, Studenten…
Karten bestellen
___________________________________________________________________