Sechs Cellisten / Kammermusik / Gastspiel

Samstag 07.11. / 19:30 Uhr / Lambergsaal Steyr

Rosen im Schloss Lamberg / Foto: Johanna Winter

Besetzung:

Rudolf Leopold / Violoncello
Nikolaus Böhm / Violoncello
Maria Frodl
/ Violoncello
Thomas Grandpierre
/ Violoncello
Andrea Molnár
/ Violoncello
Dorottya Standi
/ Violoncello
Masae Suzaki
/Kontrabass
Hapé Schreiberhuber / Rezitation


Programm (Änderungen vorbehalten)

J. S. Bach: Allegro g-moll nach der 3. Gambensonate BWV  1029
Franz Schubert: Andante sostenuto aus der Klaviersonate B-Dur D 960
Anton Bruckner: Intermezzo aus der 7. Sinfonie, Sätze: 1. Moderato, 2. Trio. Langsamer
Rainer Maria Rilke: Der blinde Knabe / Rezitation
Rainer Maria Rilke:
Der Schauende / Rezitation
Franz Schmidt: Zwischenspiel, aus der Oper Notre Dame
Rainer Maria Rilke: Geburt der Venus / Rezitation
Gustav Mahler: Adagietto (aus der 5. Sinfonie)

PAUSE, ca. 20 min.

Claude Debussy: La fille aux cheveux de lin aus „Préludes“
Paul Hindemith: Meditation aus dem Ballett Nobilissima Visione
Pjotr Iljitsch Tschaikowsky: Polonaise aus der Oper „Eugen Onegin“

Aus der Celloklasse, die Rudolf Leopold als Professor an der Grazer Universität für Musik und darstellende Kunst bis 2019 innehatte, sind eine Reihe hervorragender Cellisten hervorgegangen, die heute als Solisten, KammermusikerInnen, in den führenden Orchestern oder als LehrerInnen an Kunstuniversitäten oder anderen Institutionen engagiert sind.
Zahlreiche Arrangements für Celloensemble schrieb Leopold ursprünglich für seine Sommerkurse; auf Grund der Initiative von Styriarte, des Grazer Festivals, wurde dann ein professionelles Ensemble gegründet, das sich einen Namen gemacht und auch zeitgenössische Werke uraufgeführt hat.

Nikolaus Böhm ist ein bedeutender Barockspezialist, der auch im Tonkünstler-Orchester Niederösterreich mitwirkt. Maria Frodl hat sich hingegen mit ihren tollen CD- Einspielungen einen Namen als Interpretin zeitgenössischer Musik gemacht und ist außerdem im Orchester der Vereinigten Bühnen Wien engagiert.  Ein gefragter Kammermusiker ist Thomas Grandpierre,  außerdem Mitglied des Tonkünstler-Orchesters. Andrea Molnár ist Solocellistin in „Recreation - Großes Orchester Graz“ und leitet eine Klasse für Hochbegabte an der Universität für Musik in Graz. Dorottya Standi spielt auch im Tonkünstler-Orchester und ist gerade dabei, mit ihrem Kammermusikensemble „Oberton String Octet“ große Karriere zu machen.
Masae Suzaki hat sich in Wien einen Namen als Kammermusikerin und Barockspezialistin erworben, lebt aber jetzt wieder in Japan, wo sie an mehreren Musikhochschulen Tokios als Lehrerin tätig ist.



_________________________________________________________________________



Samstag 07.11. 2020 / 19:30 Uhr / Lambergsaal, Schloss Lamberg Steyr
Euro 30.- 
Begrenzte Sitzplätze wegen Covid-19

tickets(at)styraburg.com

Telefon +43 676 83844 8199



_________________________________________________________________________